Aquanauten an der Traun

Vier Aquanauten machten sich am letzten Juli Wochenende zum Flusstauchen auf. Leider war es zu unserer Enttäuschung nicht möglich an diesem Wochenende die Traun zu betauchen. Aufgrund der starken Regenfälle  an den Vortagen war aus der beschaulichen Traun ein reisender Strom geworden.

Doch davon lassen sich Aquanauten nicht abschrecken und so beschlossen wir das Beste aus der Situation zu machen. Wir machten uns schlau, wo wir noch tauchen könnten und entschieden uns die Bergeseen in der Region zu erkunden.  Wir wurden nicht enttäuscht! Teilweise waren Fische so zutraulich, dass sie uns bis auf Zentimeter vor die Maske schwammen, dazu an einigen Stellen eine echte Fischsuppe. Ein tolles Erlebnis.

Da wir aufgrund der Entfernung und der möglichen Transportmöglichkeiten nicht so oft ins Wasser konnten wie wir wollten, entschlossen wir uns dazu die Gegend etwas genauer zu erkunden. So machten wir uns mit unseren Autos auf den Weg das Umland genauer in Augenschein zu nehmen. Bei bestem Wetter konnten wir so viel von der Landschaft und den kleinen Ortschaften im Salzkammergut bestaunen. Bei der Erkundung fanden wir noch viele weitere tolle Tauchplätze die wir für das nächste Jahr schon einmal auskundschafteten.

Am Abend ließen wir uns auf der Terrasse des Hotels direkt über dem Traunfall kulinarisch verwöhnen.

Doch die Traun ließ uns nicht los. Wir wollten unbedingt wissen, was wir verpasst haben. So machten wir am Sonntag eine Scubing Tour mit der Basis auf. Die 5000-Fischetour. Leider war es mir nicht möglich zu sagen ob es wirklich 5000 Fische waren gezählt haben wir sie nicht, aber es  waren wirklich sehr viele. So entdeckten wir bei dieser Tour einen enorm großen Huchen, einige Störe, große Gruppen von Barben, Flussbarsche und zwei mächtige Hechte. Um dies alles zu sehen mussten wir durch Stromschnellen gleiten und uns an einigen Stellen so schmal wie möglich machen. Zum Ausgleich mussten wir, zu mindestens den Großteil der Strecke, keinen Flossenschlag machen.

Alles im allem ein gelungenes Wochenende mit guten Essen, einigen Tauchgängen und am Ende doch einmal die Traun erkunden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.