47. Heilbronner Jugendtauchturnier um den Walter-Heinrich-Gedächtnispokal vom 08.02.2020 bis 09.02.2020

Am letzten Wochenende 08.-09.02.2020 war ich mit unserer, im Oktober 2019, neu gegründeten Finswim-Gruppe, auf unserem ersten richtigen Monoflossenwettkampf in Heilbronn.

Am Samstag 08.02.2020 war große Anreise nicht nur 4 von 5 meiner Mädels auch deren Familien sowie mein Co. Trainer Jürgen waren mit von der Partie. Am Bad angekommen sammelten sich auch die anderen Vereine: Binger Tauchclub, SSV Freiburg, 1. TSC Bathyscaphe Bruchsal/Forst und auch der Ausrichter Verein Tauchclub Heilbronn e. V..

Hier stieg die Nervosität so stark, dass kurzeitiges Umdrehen und Heimfahren der Wunsch war ;). Doch das verflog wieder, als wir dann endlich ins Bad rein durften. Umziehen, gemütliches Plätzchen im Bad suchen und dann ging es auch schon los.

Während die Mädels sich einschwimmen durften, hieß es für mich Teamleiterbesprechung. Hier wurden noch die letzten Regeln und Fragen geklärt, dann hieß es ….


Auf die Plätze…. Fertig……..*PFIFF

Hier wurden die Mädels im wahrsten Sinne des Wortes ins kalte Wasser geschmissen, denn sie mussten gleich in der ersten Disziplin, als erste starten.

Doch was soll ich sagen… Maja, Nia und Marie sind die 200m geschwommen, als hätten sie noch nie etwas anderes gemacht.

Nach einer kurzen Verschnaufpause stand die nächste Disziplin an. Hier startete neben Maja, Nia und Marie auch Sonja für unser Team.

Nach einer weiteren Verschnaufpause standen dann auch schon die Siegerehrungen, für die an diesem Tag geschwommenen Disziplinen, an.

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie stolz ich da schon war. Keine der Mädels schlechter als Platz 5 und das bei Ihrem allerersten Wettkampf! Das musste natürlich auch gefeiert werden.

Während die alten Hasen der anderen Vereine noch die 800m Flossenschwimmen und 400m DTG am Samstagabend durchbringen wollten, packten wir schon unsere Sachen und sind noch gemeinsam essen gegangen. Hier war, wie auch schon den Tag über super Stimmung und der erfolgreiche Tag fand ein schönes Ende.

Nach einer kurzen Nacht, startete am Sonntag 09.02.2020 um 8.00 Uhr der zweite Wettkampftag.

An diesem Tag erhielten wir noch tatkräftige Unterstützung von unserem Teammitglied Jenny. Jetzt war unser Team komplett, jetzt konnte es erst recht losgehen.

Die Mädels hatten am vorherigen Wettkampftag schon so viel Selbstbewusstsein gesammelt, dass viele Dinge schon wie von selbst liefen. Während am Vortag noch unsichere Fragen kamen wie, wo sollen wir hin oder wie läuft das jetzt, hieß es nur noch wir sind uns mal einschwimmen, wir üben noch bisschen, ich geh schon mal vor….

Unglaublich, was für ein tolles Gefühl, als Trainerin zu sehen, wie so junge Mädels in so kurzer Zeit so wachsen können. An diesem Wettkampftag meisterten die 5 Mädels Disziplinen wie 25m Flossenschwimmen, 25m Streckentauchen, 100m Flossenschwimmen und 4x100m Staffel. Wie schon am Vortag, konnten die Mädels wieder super Plätze erreichen.

Wie schon erwähnt, war das unser erster Wettkampf, trotzdem schaffte es unsere Marie 3fache Baden-Württembergische Meisterin im Jahrgang 2007 zu werden.

Mit einem dicken Lob des Wettkampfleiters und der anderen Vereine, etlichen Urkunden sowie dem Ansporn und Bock auf den nächsten Wettkampf ging ein sehr, sehr erfolgreiches, spannendes und emotionales Wochenende zu Ende.

Abschließend möchte ich nochmal sagen, dass ich mega stolz bin auf meine Truppe und freue mich schon tierisch auf viele weitere, erfolgreiche Wettkämpfe mit meinem Team. Auch an die Eltern, meinen Co. Trainer Jürgen und meinen Mann ein dickes Danke für die tatkräftige Unterstützung.

Die stolze Trainerin Franzi

Video

Wir haben auch ein tolles Video zu dem Wochenende! Zum Anschauen bitte hier klicken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.